pierre bourdieu
die regeln der kunst

künstlerische kühnheiten, neues oder revolutionäres sind
überhaupt nur denkbar, wenn sie innerhalb des bestehenden sy-
stems des möglichen in form struktureller lücken virtuell be-
reits existieren, die darauf zu warten scheinen, als potentielle
entwicklungslinien, als wege möglicher erneuerung entdeckt
zu werden. mehr noch: sie müssen aussicht haben, akzeptiert,
das heißt als "vernünftig" anerkannt zu werden, und zwar zu-
mindest bei einer kleinen zahl von menschen - denselben, die sie
wohl auch selbst hätten entwickeln können.

isbn 3-518-29139-4
s 372 f

johann carolus:
relation aller fürnemmen und gedenckwürdigen historien